Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Allgemein:
Swisswebinar führt als journalistische Plattform mit dem Auftraggeber ein Webinar durch. Der Absender im Newsletter ist immer Swisswebinar

2. Juristischer Rechtsausschluss
Die Auftragfirma ist in der Pflicht, dass alle Aussagen rechtskonform sind. Sämtlicher Textinhalt und Bilder bezüglich Nutzungsrechten liegen in der Verantwortung der Auftragsfirma.

3. Technisches Equipment
Die Auftragsfirma ist für die technischen Anforderungen verantwortlich. Eine Checkliste ist auf der Website publiziert. Ebenso ist die Auftragsfirma dafür besorgt, dass die Anforderungen an die Internetleistungen geprüft wurden. https://www.swisswebinar.ch/index.php/de/technische-voraussetzungen

4. Haftungsausschluss
Es ist aus technischer Sicht immer möglich, dass ein Webinar nicht durchgeführt werden kann. In einem solchen Fall wird ein neues Datum definiert und durchgeführt. Es bestehen in keinem Fall gegenseitige Schadenersatzansprüche.

5. Sicherheit
Das Webinar wird auf den Servern von LogMeIn durchgeführt. Deren Datenschutzerklärung und Sicherheitsmassnahmen bilden einen integrierten Bestandteil mit Webinaraufträgen zwischen Swisswebinar GmbH und dem Auftraggeber. Es werden keine weiteren Abkommen bezüglich Sicherheit getroffen. Sämtliche Daten bleiben bei Swisswebinar bzw. auf den Servern von LogMeIn so lange es der Auftraggeber wünscht, maximal 2 Jahre.

6. Zahlungsfristen
Die Zahlungsfrist ist 30 Tage netto ab Fakturadatum. Bei bezahlten Webinaren wird der Nettobetrag 14 Tage nach dem Webinar überwiesen.